Sie sind hier: Home > Regional >

33-Jähriger sticht auf Mitpatienten in Klinik ein

Hildesheim  

33-Jähriger sticht auf Mitpatienten in Klinik ein

05.06.2019, 16:59 Uhr | dpa

33-Jähriger sticht auf Mitpatienten in Klinik ein. Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 33-Jähriger soll in einer Hildesheimer Klinik auf seinen 85 Jahre alten Zimmernachbarn eingestochen haben. Das Opfer habe bei der Attacke am Mittwoch lebensbedrohliche Verletzungen erlitten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ermittelt werde wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Nach einer Notoperation sei der Zustand des 85-Jährigen aus Delligsen stabil.

Der Mann war am Morgen mit einer Schnittverletzung am Hals in seinem Zimmer auf einer Station entdeckt worden. In dem Raum lagen mit Blut verschmierte Glasscherben, der 33 Jahre alte Mitpatient wurde vermisst. Die Polizei griff den Verdächtigen aus Salzgitter wenig später am Bahnhof auf. Auch an ihm fanden sich Blutspuren. Das Motiv für den Angriff war zunächst unklar, es gibt Hinweise auf eine psychische Erkrankung des 33-Jährigen. Der Mann soll am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal