Sie sind hier: Home > Regional >

Nationalparkregion Eifel: Kampagne gegen Motorradlärm

Simmerath  

Nationalparkregion Eifel: Kampagne gegen Motorradlärm

06.06.2019, 03:44 Uhr | dpa

Nationalparkregion Eifel: Kampagne gegen Motorradlärm. Der Auspuff eines Motorrades

Ein Sachverständiger der Polizei überprüft bei einer Verkehrskontrolle den Auspuff eines Motorrades. Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Nationalparkregion Eifel will mit einer bundesweiten Kampagne Motorradlärm zum öffentlichen Thema machen. Der Lärm sei nicht nur in der Eifel ein Leidensthema, sondern auch in vielen anderen Mittelgebirgsregionen, hieß es aus dem Aktionsbündnis von sechs Kommunen, drei Kreisen, drei Polizeibehörden und Nationalpark Eifel. Das Bündnis stellt heute seine Kampagne "Silent Rider" in Simmerath vor. Politiker in Land, Bund und auch in Europa sollen das Problem wahrnehmen. Die Initiative will eine Änderung der rechtlichen Bestimmungen für die Zulassung und den Betrieb von Motorrädern erreichen.

Die Kampagne gehe nicht gegen Motorradfahrer, sondern gegen schwarze Schafe, die ihre Auspuffanlagen bewusst manipulierten, sagte ein Bürgermeister vorab. In den nordrhein-westfälischen Mittelgebirgsregionen Eifel, Sauerland und Bergisches Land gibt es seit langem Klagen über Motorräder, die großen Lärm verursachen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal