Sie sind hier: Home > Regional >

Zoll stoppt E-Gitarre aus Japan

Ulm  

Zoll stoppt E-Gitarre aus Japan

06.06.2019, 18:43 Uhr | dpa

Zoll stoppt E-Gitarre aus Japan. Zollbeamter

Ein Zollbeamter. Foto: Friso Gentsch/Archivbild (Quelle: dpa)

Beamte des Zollamtes Ulm-Donautal haben die Einfuhr einer E-Gitarre aus Japan gestoppt und das Instrument beschlagnahmt. Das Griffbrett bestand aus der geschützten Holzsorte Palisander, wie das Hauptzollamt Ulm mitteilte. Das Instrument traf demnach am Donnerstag aus Japan ein und war an einen Empfänger im bayerischen Neu-Ulm adressiert. "Produkte dieser Holzart dürfen nur mit artenschutzrechtlicher Genehmigung gehandelt werden, die der Empfänger aus Neu-Ulm nicht hatte", hieß es vom Hauptzollamt. Es bezifferte den Wert des Saiteninstruments auf mehrere Hundert Euro.

Seit 2017 unterliegen alle Palisander-Arten den Einfuhrbestimmungen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens, zuvor war nur Rio-Palisander geschützt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal