Sie sind hier: Home > Regional >

Zahl der Beschäftigten in Gesundheitswirtschaft gestiegen

Kamenz  

Zahl der Beschäftigten in Gesundheitswirtschaft gestiegen

07.06.2019, 11:13 Uhr | dpa

Die Zahl der Beschäftigten in der Gesundheitswirtschaft Sachsens ist überdurchschnittlich gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Freitag in Kamenz waren Ende vergangenen Jahres 296 000 Frauen und Männer in dem Bereich tätig, das waren 5400 mehr als im Jahr davor. Damit stieg die Zahl der Erwerbstätigen in diesem Bereich um 1,8 Prozent. In der Gesamtwirtschaft Sachsens erhöhte sie sich in dem Zeitraum um 0,9 Prozent. Dagegen lag die Bruttowertschöpfung in der Gesundheitswirtschaft mit etwa 40 000 Euro je Erwerbstätigen im Jahr 2018 deutlich unter der Gesamtwirtschaft mit knapp 55 000 Euro. Zur Gesundheitswirtschaft zählen Krankenhäuser, Kliniken, Arztpraxen und Betriebe, die Medikamente herstellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal