Sie sind hier: Home > Regional >

Weniger Borreliose- und FSME-Fälle in Rheinland-Pfalz

Koblenz  

Weniger Borreliose- und FSME-Fälle in Rheinland-Pfalz

08.06.2019, 08:52 Uhr | dpa

Weniger Borreliose- und FSME-Fälle in Rheinland-Pfalz. Eine Zecke ist auf einem Blatt

Eine Zecke ist auf einem Blatt. Foto: Patrick Pleul/Archivbild (Quelle: dpa)

Bisher hat es in diesem Jahr in Rheinland-Pfalz etwas weniger FSME- und Borreliose-Erkrankungen nach Zeckenstichen gegeben. Trotzdem rät das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz zur Vorsicht: "Die Plagegeister fühlen sich besonders jetzt sehr wohl: Es ist warm, aber nicht extrem heiß und es ist nicht zu trocken", sagte LUA-Sprecherin Kerstin Stiefel.

In Rheinland-Pfalz wurden dem LUA in diesem Jahr bisher Fälle 169 von Borreliose beim Menschen gemeldet, im Vorjahreszeitraum waren es 192. Die von Zecken übertragene Viruserkrankung FSME (Frühsommer-Meningo-Enzephalitis) ist dagegen deutlich seltener. Bislang wurde in diesem Jahr noch kein Fall gemeldet, im Vorjahreszeitraum war es einer. Im gesamten Jahr 2018 waren es sechs FSME-Fälle.

FSME kann einhergehen mit grippeähnlichen Symptomen und sogar zu Entzündungen des Gehirns, der Hirnhäute sowie der Nervenbahnen und -wurzeln führen. In Rheinland-Pfalz gibt es aber nur wenige FSME-Risikogebiete: Lediglich den Landkreis Birkenfeld weist das Landesuntersuchungsamt als besonders gefährdet aus. Der Rhein fungiert laut LUA als natürliche Grenze zu stärker gefährdeten Regionen in Hessen und Baden-Württemberg.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal