Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei ermittelt nach zwei Auto-Attacken

Kassel  

Polizei ermittelt nach zwei Auto-Attacken

12.06.2019, 13:37 Uhr | dpa

Polizei ermittelt nach zwei Auto-Attacken. Blaulicht

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei Angriffe mit Autos nach Streitigkeiten unter Paaren beschäftigen die Polizei in Mittel- und Nordhessen. In einem Fall sitzt die mutmaßliche Täterin in Untersuchungshaft, im anderen Fall kam der Verdächtige nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch soll am Vortag ein 52-Jähriger in Kassel seine Partnerin nach einem Streit absichtlich angefahren und dadurch schwer verletzt haben. Nach den Angaben war der Mann mit seinem Auto auf seine 50-jährige Lebensgefährtin zugefahren und erfasste sie auf einem Gehweg. Die Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Polizei verständigt.

Die Beamten nahmen den 52-Jährigen zunächst fest, ließen ihn jedoch anschließend wegen nicht ausreichend vorhandener Haftgründe wieder frei. Gegen den Mann bestand zunächst der Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts. Die Ermittler suchen nun nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Zu einer ähnlichen Tat kam es bereits am Samstag im mittelhessischen Ehringshausen: Dort soll eine 39-Jährige, ebenfalls nach einem Streit, ihren Partner bewusst angefahren und so verletzt haben. Die Frau sei offenbar mehrfach gezielt auf den 33-Jährigen zugefahren und habe ihn dann mit ihrem Pkw erfasst, teilten die Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit. Er habe den Ort des Streits zuvor zu Fuß verlassen. Der Mann wurde nach der Tat ins Krankenhaus gebracht. Die Frau, die die italienische Staatsangehörigkeit besitzt, kam in Untersuchungshaft. Beide waren nach Angaben der Ermittler alkoholisiert.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau ein versuchtes Tötungsdelikt vor sowie gefährliche Körperverletzung und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr vor. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe