Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei Radfahrer sterben nach Unfällen im Krankenhaus

Guben  

Zwei Radfahrer sterben nach Unfällen im Krankenhaus

12.06.2019, 15:16 Uhr | dpa

Nach zwei Radunfällen in Brandenburg sind ein 72-Jähriger und ein 80-Jähriger im Krankenhaus gestorben. Der 72-Jährige war am vergangenen Freitag an einem Bahnübergang in Calau (Oberspreewald-Lausitz) von einem Zug erfasst und lebensbedrohlich verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Der demente Mann hatte den Bahnübergang überqueren wollen, obwohl die Schranke geschlossen war. Bereits vor dem Unfall hatte die Polizei nach dem orientierungslosen Mann gesucht, weil er während einer Fahrradtour mit seiner Ehefrau bei Finsterwalde (Elbe-Elster) verschwunden war.

Am vergangenen Donnerstag war der 80-jährige Mann auf der Sprucker Straße in Guben (Spree-Neiße) mit einem Auto zusammengestoßen und hatte schwere Kopfverletzungen erlitten. Die Ermittlungen zur Unfallursache stehen nach Polizeiangaben noch am Anfang.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal