Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer legt Fahrschul-Quittung statt Führerschein vor

Paderborn  

Autofahrer legt Fahrschul-Quittung statt Führerschein vor

13.06.2019, 15:29 Uhr | dpa

Autofahrer legt Fahrschul-Quittung statt Führerschein vor. Handy am Steuer

Ein Mann sitzt in einem Auto am Steuer und hält ein Smartphone in der Hand. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild (Quelle: dpa)

Besonders viel Unterricht kann ein Fahrschüler aus Delbrück noch nicht gehabt haben. Die Polizei Paderborn stoppte den noch führerscheinlosen 28-Jährigen am Steuer eines Wagens, weil er während der Fahrt mit dem Handy telefoniert hatte. Anstelle einer gültigen Fahrerlaubnis legte er die Quittung einer Fahrschule vor.

Er müsse leider noch einige Stunden Unterricht absolvieren, bevor er sich zur Fahrprüfung anmelden könne, sagte er dazu. Selbst während der Kontrolle habe er weitertelefoniert, berichtete die Polizei am Donnerstag. Sie leitete ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. "Der Termin zur Führerscheinprüfung dürfte um einige Monate nach hinten verschoben werden", sagte ein Polizeisprecher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal