Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Verwaltung präsentiert Qualitätsvorgaben für E-Scooter

Ausleihsysteme und Verbote  

Stadt Köln präsentiert Vorgaben für E-Scooter-Verleih

14.06.2019, 15:46 Uhr | t-online.de

Köln: Verwaltung präsentiert Qualitätsvorgaben für E-Scooter. Mann auf E-Scooter (Symbolbild): Die Stadt Köln hat nun Qualitätsvorgaben aufbereitet. (Quelle: dpa/Christoph Soeder)

Mann auf E-Scooter (Symbolbild): Die Stadt Köln hat nun Qualitätsvorgaben aufbereitet. (Quelle: Christoph Soeder/dpa)

Wie beim Fahrradverleih hat die Stadtverwaltung Köln nun auch Qualitätsvorgaben für E-Tretroller entwickelt. Anbieter müssen dafür ein sogenanntes Qualitäts-Agreement unterzeichnen.

Das Agreement umfasst sechs verschiedene Punkte: Neben der grundsätzlichen Regelung, die sich an der StVO orientiert, gelten außerdem Vorschriften in Bezug auf Parkmöglichkeiten der Scooter, der Qualitätssicherung, des Feedbackprozesses und Kundenservices sowie der Beendigung des Leihangebots.

Das sind die wichtigsten Informationen:

Die Elektroroller dürfen beispielsweise nicht auf dem Platz des Kölner Doms stehen, da dieser ganztägig als Evakuierungs- und Rettungsfläche freigehalten werden muss. Außerdem dürfen nicht mehr als fünf Scooter an einer Stelle stehen. Auch bei Baumaßnahmen oder Veranstaltungen muss der Anbieter reagieren und die Tretroller umparken.

Außerdem muss jedes Gefährt innerhalb von vier Wochen kontrolliert werden –  Nicht nur, um zu garantieren, dass die Roller fahrtüchtig und sicher sind, sondern auch um zu prüfen, ob sie richtig abgestellt wurden. Die Anbieter müssen deshalb sämtliche Daten offen legen.

Sollten Beschwerden eingehen, muss das Unternehmen diese innerhalb von 24 Stunden prüfen. Ansonsten werden die Scooter kostenpflichtig abgeschleppt. Deshalb ist es wichtig, Behebungen und Co. zu protokollieren und der Verwaltung zu melden.

Details und weitere Informationen zum Agreement können bei der Stadt Köln eingesehen werden.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Stadt Köln

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal