Sie sind hier: Home > Regional >

76 Jahre alte Mutter erschlagen: Revision

Halle (Saale)  

76 Jahre alte Mutter erschlagen: Revision

14.06.2019, 15:14 Uhr | dpa

Nach dem Urteil wegen Totschlags gegen einen Mann, der seine Mutter erschlagen hat, ist die Verteidigung in Revision gegangen. Das teilte das Landgericht Halle am Freitag auf Anfrage mit. Damit ist das Urteil gegen den Merseburger noch nicht rechtskräftig.

Das Landgericht Halle hatte den Deutschen am 6. Juni wegen Totschlags an seiner Mutter zu sieben Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Zudem muss er eine Suchttherapie machen. In der Urteilsbegründung hieß es, das Motiv sei unklar, die Beweislage aber eindeutig. Der Mann hatte erklärt, er könne sich wegen Alkoholkonsums nicht an die Tat erinnern. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre Haft, die Verteidigung sechs Jahre gefordert.

Die Mutter war in einem verschlossenen Keller tot aufgefunden worden, mit zwei verschnürten Plastiktüten über dem Kopf. Eine Nachbarin war stutzig geworden, weil im Haus, in dem Mutter und Sohn wohnten, im Februar noch immer die Weihnachtsbaumbeleuchtung von 2018 brannte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal