Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Heimat für Landesreiterstaffel NRW

Bochum  

Neue Heimat für Landesreiterstaffel NRW

14.06.2019, 15:30 Uhr | dpa

Neue Heimat für Landesreiterstaffel NRW. Landesreiterstaffel NRW

Herbert Reul (CDU), Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Landesreiterstaffel NRW mit Reitern. Foto: Christophe Gateau/Archiv (Quelle: dpa)

Die Landesreiterstaffel NRW bekommt ein neues Zuhause für mehr als 30 Pferde. Nach einiger Suche habe man sich für ein Gelände am "Hof Rüsing" in Bochum-Wattenscheid entschieden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Liegenschaft solle spätestens 2021 von den Polizeipferden und ihren Reitern bezogen werden. Die Planungen für Neu- und Umbauarbeiten seien im Gange.

Die Landesregierung hatte den Angaben zufolge 2015 beschlossen, die beiden Reiterstaffeln mit den bisherigen Standorten Dortmund und Willich zusammenzulegen. Sie wurden organisatorisch zunächst dem Präsidium Bochum angegliedert. Dann begann die Suche nach einem neuen Heim - ländlich und verkehrsgünstig gelegen, mit ausreichend Platz für mindestens 32 Pferde und 42 Reiter. Mit dem weitläufigen Areal auf dem "Hof Rüsing" sei nun der "optimale Standort" gefunden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal