Sie sind hier: Home > Regional >

Flutung des Ostsees bleibt weiter unterbrochen

Cottbus  

Flutung des Ostsees bleibt weiter unterbrochen

15.06.2019, 09:51 Uhr | dpa

Flutung des Ostsees bleibt weiter unterbrochen. Cottbuser Ostsee

Blick über den ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord. Foto: Patrick Pleul/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Flutung des Cottbuser Ostsees bleibt aufgrund der anhaltenden Trockenheit weiter ausgesetzt. Die genehmigte Flusswassermenge betrage weiterhin null Kubikmeter pro Sekunde, teilte das Energieunternehmen Leag als Betreiber mit.
Vorrang hätten weiterhin die Versorgung von Industrie und Fischerei sowie Schifffahrtswege. Das Wasser für den neuen See kommt zu etwa 80 Prozent aus der Spree, etwa 20 Prozent werden aus dem Grundwasser bezogen.

Mitte April hatte die Flutung des ehemaligen Tagebaus begonnen, war aber nach knapp zwei Wochen wegen der Trockenheit wieder unterbrochen worden. Nach aktuellen Angaben wurden bislang rund 729 000 Kubikmeter Spreewasser in den Ostsee eingeleitet. Das entspricht nach Angaben des Betreibers einem derzeitigen Füllstand von fünf Prozent. Voraussichtlich fünf bis sechs Jahre wird es dauern, bis das Seebecken vollständig gefüllt ist.

Die Füllmenge des Sees wird durch die Flutungszentrale des Bergbausanierers Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) gesteuert. Der Tagebau war Ende 2015 stillgelegt worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal