Sie sind hier: Home > Regional >

Weiter hohes Niveau an Asylverfahren an Verwaltungsgerichten

Dresden  

Weiter hohes Niveau an Asylverfahren an Verwaltungsgerichten

15.06.2019, 10:16 Uhr | dpa

Weiter hohes Niveau an Asylverfahren an Verwaltungsgerichten. Aktueller Stand Asylverfahren

"Meldung als Asylsuchender" ist in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZAE) zu lesen. Foto: Daniel Karmann/Archiv (Quelle: dpa)

Trotz gelungenen Abbaus der Bestände machen Asylverfahren weiter den wesentlichen Teil der Arbeit an Sachsens Verwaltungsgerichten aus. "Die Zahl der Eingänge hat sich auf sehr hohem Niveau eingependelt", sagt der Präsident des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts (OVG), Erich Künzler. Bis Ende April waren es rund 2500 neue Klagen und Eilverfahren, etwa 400 mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Bestand konnte seit Anfang 2018 von rund 8800 auf knapp 7600 abgebaut werden, auch dank der Schaffung von 40 zusätzlichen Stellen für Verwaltungsrichter seit 2015. "Die Verwaltungsgerichte erledigen mehr Verfahren als eingehen", sagt Justizminister Sebastian Gemkow (CDU). Aber die Arbeitsbelastung sei nach wie vor sehr hoch.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal