Sie sind hier: Home > Regional >

Mutmaßlicher Drogenhändler flieht nach Verkehrsunfall

Berlin  

Mutmaßlicher Drogenhändler flieht nach Verkehrsunfall

15.06.2019, 18:28 Uhr | dpa

Mutmaßlicher Drogenhändler flieht nach Verkehrsunfall. Blick auf Motorhaube eines Polizeiautos

Der Schatten eines Polizisten fällt auf ein Polizeiauto. Foto: Franziska Kraufmann/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein mutmaßlicher Drogenhändler hat einen Verkehrsunfall in Berlin-Mitte verursacht und ist anschließend zu Fuß geflüchtet. Der Unbekannte wollte am Freitagabend mit einem Auto von der Alexanderstraße nach links in die Karl-Liebknecht-Straße abbiegen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei stieß er mit einem aus der Memhardstraße entgegenkommenden Wagen zusammen, dessen 23-jähriger Fahrer sich an Kopf und Armen verletzte und in ein Krankenhaus kam. Als die alarmierten Sicherheitskräfte eintrafen, flüchtete der Unbekannte vom Unfallort. Die Beamten fanden in seinem Wagen verschiedene Drogen in einer Plastiktüte sowie vier Mobiltelefone. Sie wurden zusammen mit dem Auto beschlagnahmt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal