Sie sind hier: Home > Regional >

Spargelbauern ziehen kurz vor Saisonende gemischte Bilanz

Mücheln (Geiseltal)  

Spargelbauern ziehen kurz vor Saisonende gemischte Bilanz

16.06.2019, 09:48 Uhr | dpa

Spargelbauern ziehen kurz vor Saisonende gemischte Bilanz. Spargel steckt in einem Eimer

Spargel steckt in einem Eimer. Foto: Uli Deck (Quelle: dpa)

Kurz vor dem Ende der Spargelsaison ziehen Sachsen-Anhalts Bauern eine gemischte vorläufige Bilanz. Spargelbäuerin Antje Hindorf aus dem Geiseltal etwa sagte, sie gehe von 20 bis 25 Prozent geringeren Erträgen als zum Vorjahr aus.

Die Agrargenossenschaft Hohenseeden konnte wegen Trockenheit auf 20 von 140 Hektar keinen Spargel ernten. Auf den beregneten Flächen lief die Ernte indessen gut und die Qualität stimmte, wie Geschäftsführer Patrick Wolter sagte.

Traditionell markiert der Johannistag am 24. Juni das Ende der Spargelsaison. Dann bekommen die Pflanzen Zeit, um sich bis zur nächsten Ernte zu regenerieren.

Im vorigen Jahr wurden in Sachsen-Anhalt 2800 Tonnen Spargel auf 500 Hektar Fläche geerntet. Bundesweit waren es 129 600 Tonnen auf 23 100 Hektar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal