Sie sind hier: Home > Regional >

Leblose Radfahrer gefunden: Beide sterben in Kliniken

Chemnitz  

Leblose Radfahrer gefunden: Beide sterben in Kliniken

16.06.2019, 12:45 Uhr | dpa

Leblose Radfahrer gefunden: Beide sterben in Kliniken. Blaulicht

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei Radfahrer sind am Samstag in Chemnitz gestürzt und später im Krankenhaus gestorben. Am Morgen fanden Passanten im Stadtpark Helbersdorf einen 78-Jährigen leblos auf dem Geh- und Radweg, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er konnte von den alarmierten Rettern wiederbelebt werden, starb aber wenig später in einer Klinik. Eine Fremdbeteiligung wird ausgeschlossen.

Am späten Nachmittag wurde im Ortsteil Borna-Heinersdorf ein schwer verletzter Radfahrer auf dem Chemnitztalweg an der Autobahnunterführung gefunden. Auch der 38-Jährige starb kurz darauf im Krankenhaus. In beiden Fällen wird zur Sturzursache ermittelt. Es liege nahe, dass gesundheitliche Probleme eine Rolle spielten, sagte ein Polizeisprecher.

Erst am Freitag war in Netzschkau (Vogtland) ein schwer verletzter Radfahrer gefunden worden. Der 62-Jährige lag nach Angaben der Polizei Zwickau auf einer Wiese neben der Straße und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später starb.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal