Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei und Bergwacht rettet verirrte Wanderer

Jungingen  

Polizei und Bergwacht rettet verirrte Wanderer

16.06.2019, 14:15 Uhr | dpa

Polizei und Bergwacht rettet verirrte Wanderer. Bergwacht

Ein Arzt der Bergwacht steht in den Bergen in Baden-Württemberg. Foto: Patrick Seeger/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einer großangelegten Rettungsaktion fand die Wanderung dreier Männer im Zollernalbkreis Kreis ein jähes Ende. Am Samstag hatte zunächst ein 88 Jahre alter Wanderer der Gruppe bei einem Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Ein weiterer Mann hatte sich an der Hand verletzt.

Zwar konnten die Wanderer einen Notruf per Mobiltelefon absetzen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Aber da den Wanderern ihr genauer Standort unbekannt war, mussten mehr als 35 Kräfte von Polizei und Bergwacht eine Such- und Rettungsaktion in der Nähe von Jungingen starten. Daran sei auch ein Hubschrauber beteiligt gewesen. Schließlich wurden die Wanderer entdeckt und aus der Situation befreit. Der 88 Jahre alte Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal