Sie sind hier: Home > Regional >

Freistaat: 200 Millionen Euro für Bayerns Hochschulen

München  

Freistaat: 200 Millionen Euro für Bayerns Hochschulen

16.06.2019, 14:42 Uhr | dpa

Freistaat: 200 Millionen Euro für Bayerns Hochschulen. Universitätsbibliothek

Bücher in einer Uni-Bibliothek. Foto: Maja Hitij/Archivbild (Quelle: dpa)

Um die Studienbedingungen im Freistaat zu verbessern, haben Bayerns Hochschulen im vergangenen Jahr rund 200 Millionen Euro an staatlichen Zuschüssen ausgegeben. Das teilte das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst am Sonntag mit. Der größte Betrag - knapp 113 Millionen Euro - entfiel auf den Bereich Lehre, wurde also zum Beispiel für wissenschaftliche Mitarbeiter, Tutoren oder Exkursionen ausgegeben. Rund 62 Millionen Euro flossen in die Infrastruktur von Hochschulen. Dazu zählen IT-Maßnahmen, Bibliotheken, Literatur und Medien. Der Rest kam der Verbesserung des Studentenservice zugute, also Angeboten wie Studienberatung, Auslandsämtern und Karriereberatungen.

Zu den staatlichen Hochschulen in Bayern zählen neun Universitäten, 17 Fachhochschulen und sechs Kunsthochschulen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal