Sie sind hier: Home > Regional >

Lastwagenfahrer reißt Lärmschutzwand ein und geht schlafen

Beckum  

Lastwagenfahrer reißt Lärmschutzwand ein und geht schlafen

16.06.2019, 14:56 Uhr | dpa

Lastwagenfahrer reißt Lärmschutzwand ein und geht schlafen. Blaulicht

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Lastwagenfahrer hat auf der Autobahn 2 bei Beckum mit seinem Sattelzug eine Lärmschutzwand eingerissen und sich dann einfach schlafen gelegt. Beamte hatten in der Nacht zu Samstag auf der A2 Betonplatten entdeckt, wie die Polizei Dortmund am Sonntag mitteilte. Auf dem anliegenden Rastplatz fanden sie dann den Verursacher.

Der 31-Jährige war mit seinem Lastwagen zunächst rückwärts gegen einen anderen Sattelzug gefahren. Das hielt den Mann nicht ab, sein Gefährt weiter rückwärts rollen zu lassen. Dabei prallte er gegen die Betonwand der Schallschutzmauer. Doch auch das beeindruckte den Fahrer offenbar nicht. Er legte den Vorwärtsgang ein, fuhr wieder in die Parkbucht und legte sich schlafen. Laut Polizei war der 31-Jährige alkoholisiert. Auf der Polizeiwache musste er seinen Führerschein abgeben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal