Sie sind hier: Home > Regional >

Kurioses Schützenfest: Hof feiert 587. Schlappentag

Hof  

Kurioses Schützenfest: Hof feiert 587. Schlappentag

17.06.2019, 02:34 Uhr | dpa

Kurioses Schützenfest: Hof feiert 587. Schlappentag. 587. Schlappentag in Hof

Zwei Kutschenpferde sind prachtvoll für den Umzug beim 586. Schlappentag geschmückt. Eines der Pferde hält der Kutscher am Geschirr. Neben Pferden und Kutscher stehen Frauen und Männer in festlicher Kleidung. Foto: Nicolas Armer/Archiv (Quelle: dpa)

Im oberfränkischen Hof ziehen heute Schützen und Handwerker in historischen Kostümen durch die Stadt, um aus einer ehemaligen Pflicht ein Volksfest zu machen. Der Schlappentag erinnert an die wiedergewonnene Wehrfähigkeit der Stadt nach einer Verwüstung durch die Husaren vor fast 600 Jahren. Damals hatte der Markgraf von Brandenburg die Hofer verpflichtet, sich regelmäßig im Schießen zu üben.

Da die Schützengilde laut Stadt vor allem aus Handwerkern bestand und diese häufig in letzter Minute noch in Arbeitskleidung mit Holzschuhen (Schlappen) zur Schießübung eilten, hat sich das Hofer Schützenfest als Schlappentag und Handwerkerfest entwickelt. Es gehört zu den ältesten Handwerker- und Schützenfesten in Deutschland.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal