Sie sind hier: Home > Regional >

Eintracht Frankfurt: Aufnahme Fußballerinnen des 1. FFC

Frankfurt am Main  

Eintracht Frankfurt: Aufnahme Fußballerinnen des 1. FFC

17.06.2019, 11:50 Uhr | dpa

Eintracht Frankfurt will die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt eingliedern. "Aus sportlichen und gesellschaftspolitischen Gründen kann ich sagen, dass Profi-Frauenfußball sehr gut zu Eintracht Frankfurt passen würde. Es spricht daher vieles dafür, dass wir in Zukunft gemeinsame Wege gehen", sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann in einem Interview der "Frankfurter Rundschau" und der "Frankfurter Neue Presse" (Montag). Wenn es so kommt, würde der Männer-Bundesligist die Spiellizenz des 1. FFC vom Sommer 2020 an übernehmen.

"Ich denke, wir werden uns zu dem Thema zeitnah öffentlich erklären", ergänzte Hellmann. Der siebenmalige deutsche Meister 1. FFC hofft schon länger auf eine Kooperation mit der Eintracht. Manager Siegfried Dietrich hatte kürzlich erklärt, die Kooperation mit einem Männerverein sei grundsätzlich sinnvoll, "um den Frauenfußball dort unterzubringen, wo die besten Strukturen und Möglichkeiten bestehen".

Die Entwicklung bei den Frauen in Europa sei sehr eindeutig, wenn man sich die Besetzung der Champions-League-Halbfinals mit Olympique Lyon, dem FC Barcelona, FC Chelsea und FC Bayern München ansehe.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal