Sie sind hier: Home > Regional >

Es ist angehockert: Pappsitze für Kirchentagsbesucher

Dortmund  

Es ist angehockert: Pappsitze für Kirchentagsbesucher

17.06.2019, 12:58 Uhr | dpa

Es ist angehockert: Pappsitze für Kirchentagsbesucher. Pappsitze für Kirchentagsbesucher

Rainer Leonhart, Freiburger Psychologie-Professor, schaut in einer Messehalle in den Bestuhlungsplan für den Evangelischen Kirchentag. Foto: Bernd Thissen (Quelle: dpa)

Kurz vor Start des Evangelischen Kirchentags am Mittwoch warten schon 25 000 Papphocker in Dortmund auf die Besucher. Rund 50 junge Helfer kamen am Wochenende zum inzwischen traditionellen Anhockern in die Messehallen und steckten die 41 Zentimeter hohen Sitze zusammen, wie ein Sprecher am Montag schilderte. Das Ganze lief unter der Regie von "Papphocker-Rainer", einem Freiburger Psychologie-Professor, der diese Kirchentagsaktion schon seit Jahren organisiert.

Auf den Hocker werden von Mittwoch bis Sonntag Prominente wie Grünen-Chef Robert Habeck, Kabarettist Eckart von Hirschhausen oder Musiker Giora Feidman Platz nehmen. Besucher können die Pappsitze nach dem Kirchentag gegen eine kleine Spende mitnehmen. Sie lassen sich auch zu Regalen oder Betten umbauen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal