Sie sind hier: Home > Regional >

Atommeiler Philippsburg nach Reparatur wieder am Netz

Nach zehn Tagen Stillstand  

Atommeiler Philippsburg nach Reparatur wieder am Netz

17.06.2019, 13:41 Uhr | dpa

Atommeiler Philippsburg nach Reparatur wieder am Netz. Kernkraftwerk Philippsburg

Das Luftbild zeigt das Kernkraftwerk Philippsburg in Baden-Württemberg. Foto: Uli Deck/Archiv (Quelle: dpa)

Nach gut zehn Tagen Stillstand wegen Schäden an einem Notstromaggregat ist Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg (Kreis Karlsruhe) wieder am Netz. Die von Rissen betroffenen Gehäuse seien ausgetauscht worden, wie der Energieversorger EnBW am Montag weiter mitteilte.

Der Meiler war am 5. Juni heruntergefahren worden, nachdem die undichten Stellen entdeckt worden waren. Die Risse hatten sich am Turbolader des Dieselmotors, der das Aggregat antreibt, befunden. Einen ähnlichen Schaden am gleichen Aggregat hatte es bereits im April 2018 gegeben - auch dieses Gehäuse sowie drei weitere an baugleichen Aggregaten wurden vorsorglich ausgetauscht. Block 2 war 1984 in Betrieb gegangen.

Im Südwesten sind noch zwei Atomkraftwerksblöcke in Betrieb. In Philippsburg endet die Stromproduktion spätestens Ende 2019, in Neckarwestheim spätestens Ende 2022. Jeweils ein Block an beiden Standorten ist bereits stillgelegt und wird abgebaut.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal