Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr gebührenpflichtige Parkplätze in Frankfurt

Frankfurt am Main  

Mehr gebührenpflichtige Parkplätze in Frankfurt

17.06.2019, 16:03 Uhr | dpa

Mehr gebührenpflichtige Parkplätze in Frankfurt. Parkautomat

Ein Parkautomat steht auf einem Parkplatz. Foto: Marius Becker/Archivbild (Quelle: dpa)

Auswärtige Besucher sollen künftig nicht mehr kostenlos im Innenstadtbereich von Frankfurt parken können. "Eine Seite ist für die Bewohner reserviert, und die andere Seite ist frei. Wir werden das ändern", sagte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montag). "Die Seite für die Bewohner bleibt, und das Parken auf der anderen Seite wird für die Auswärtigen künftig gebührenpflichtig."

Zudem soll das Parken generell teurer werden. In der Innenstadt sollen die Park-Gebühren von drei Euro auf vier Euro pro Stunde angehoben werden. Im Außenbereich sieht die Stadt eine Erhöhung der Preise von 1,50 Euro auf zwei Euro vor. Die Pläne seien Teil eines Konzeptes, um die Stickstoffbelastung zu senken, sagte Oesterling der Zeitung. Außerdem sollen neue Busspuren entstehen und der Radverkehr ausgebaut werden. Mit längeren U-Bahnen will die Stadt mehr Pendler zu einem Umstieg vom Auto in den öffentlichen Nahverkehr bewegen.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte vor dem Verwaltungsgericht in Wiesbaden gegen das Land Hessen, das für die Luftreinhaltung zuständig ist, geklagt. Nun läuft der Rechtsstreit in zweiter Instanz. Das Umweltministerium fordert dafür von der Stadt ein Konzept, wie sie in Zukunft die Stickstoffgrenzwerte einhalten will. Der Jahresabgas-Grenzwert liegt europaweit bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. In Frankfurt gibt es Messstationen an denen bereits höhere Stickoxid-Belastungen gemessen wurden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal