Sie sind hier: Home > Regional >

Zoll-Kontrolle in Gastrobetrieben: Etliche Verstöße entdeckt

Saarbrücken  

Zoll-Kontrolle in Gastrobetrieben: Etliche Verstöße entdeckt

18.06.2019, 10:37 Uhr | dpa

Bei einer größeren Kontrolle des Zolls in 50 Gastronomiebetrieben im südlichen Rheinland-Pfalz und im Saarland haben sich etliche Hinweise auf Schwarzarbeit ergeben. In 21 Fällen bestehe der Verdacht, dass der Mindestlohn in Höhe von 9,19 Euro pro Arbeitsstunde nicht gezahlt worden sei, teilte das Hauptzollamt in Saarbrücken am Dienstag mit. 18 Mal seien die Beamten auf möglichen Sozialversicherungsbetrug gestoßen, 10 Mal auf illegale Beschäftigung von Ausländern und 8 Mal auf Leistungsmissbrauch.

Die Auswertung der Prüfungen dauerten an, hieß es vom Zoll. Insgesamt 54 Zöllner aus Kaiserslautern, Landau und Saarbrücken seien bei der Aktion am 7. Juni dabei gewesen. Die Kontrollen waren Teil einer bundesweiten Schwerpunktprüfung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal