Sie sind hier: Home > Regional >

Zahnarzt wegen Drogenhandels zu Gefängnisstrafe verurteilt

Krefeld  

Zahnarzt wegen Drogenhandels zu Gefängnisstrafe verurteilt

18.06.2019, 15:49 Uhr | dpa

Ein Zahnarzt ist in Krefeld wegen Drogenhandels zu drei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Seine Ehefrau erhielt am Dienstag vom Amtsgericht wegen Beihilfe eine Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten.

In einer von ihnen vermieteten Wohnung in Nettetal war eine Cannabis-Plantage mit 1300 Pflanzen entdeckt worden. Das Gericht zeigte sich davon überzeugt, dass der Dentist als Vermieter davon gewusst habe, was in der Wohnung geschehe.

Der 34-jährige Mieter der Wohnung war deswegen bereits als Betreiber der Plantage zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte das Paar schwer belastet. Die Verteidigerin des Arztes hatte vergeblich versucht, die belastende Aussage des Betreibers als Racheakt einzustufen.

Das Zahnarztpaar kündigte Berufung gegen das Urteil an. Ihm droht der Verlust seiner Zulassung als Zahnarzt, wenn das Urteil rechtskräftig wird.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal