Sie sind hier: Home > Regional >

SPD-Fraktion gegen früheren Braunkohleausstieg

Potsdam  

SPD-Fraktion gegen früheren Braunkohleausstieg

18.06.2019, 16:40 Uhr | dpa

Die Brandenburger SPD-Fraktion sieht die Forderung der Grünen nach einem früheren Ausstieg aus dem Braunkohleabbau äußerst skeptisch. "Ich glaube, es ist dem Klima nicht geholfen, wenn wir jetzt außerhalb des großen, breiten Kompromisses der sogenannten (...) Kohlekommission eine Diskussion anzetteln, zehn Jahre eher, fünf Jahre eher", sagte SPD-Fraktionschef Mike Bischoff am Dienstag in Potsdam.

Es sei vereinbart, den empfohlenen Ausstieg 2038 zu überprüfen, um zu sehen, wie weit die Erzeugung alternativer Energien und die Versorgungssicherheit seien. Bischoff warnte davor, dass nach Abschaltung der Atomkraftwerke in Deutschland Strom aus Polen oder Frankreich bezogen werden müsse.

Die Grünen hatten in der vergangenen Woche im Landtag auf die negativen Folgen der Braunkohleverstromung hingewiesen. Sie fordern einen früheren Ausstieg als 2038. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sieht die künftige Energieversorgung ohne Kohle als größte Herausforderung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal