Sie sind hier: Home > Regional >

Erste Bewohner kehren nach Brand in Bremer Altenheim zurück

Bremen  

Erste Bewohner kehren nach Brand in Bremer Altenheim zurück

19.06.2019, 06:26 Uhr | dpa

Erste Bewohner kehren nach Brand in Bremer Altenheim zurück. Feuerwehr im Einsatz bei Brand in Pflege- und Altenheim

Einsatzkräfte der Feuerwehr vor einem Pflege- und Altenheim in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen (Quelle: dpa)

Nach dem Großbrand in einem Bremer Altenheim mit 21 Verletzten sind die ersten Bewohner am Mittwoch in die Einrichtung zurückgekehrt. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des Betreibers Bremer Heimstiftung, André Vater, der Deutschen Presse-Agentur. Der gefährliche Notfall am Vorabend sei "glimpflich abgelaufen, wenn man sich die Größe des Geschehens anschaue.

Das Feuer hatte den Dachstuhl eines langen viergeschossigen Gebäudes voller Seniorenwohnungen völlig zerstört. 150 Bewohnerinnen und Bewohner aus diesem Gebäude und anderen Teile des Heims mussten in Sicherheit gebracht werden. Viele von ihnen saßen im Rollstuhl oder waren bettlägerig. Verletzt wurden 17 Heimbewohner und 4 Einsatzkräfte, die meisten von ihnen durch Rauchgas.

Die Feuerwehr sprach hinterher von einem Schaden in zweistelliger Millionenhöhe. Die Kriminalpolizei sucht nun nach der Brandursache, Ergebnisse wurden nicht mitgeteilt.

Für die Nacht wurden die Geretteten in anderen Heimen der Stiftung, bei anderen Heimbetreibern oder in Hotels untergebracht. "Morgens um halb eins wurde die letzte Heimbewohnerin aus der Turnhalle, in der sich alle versammelt hatten, in ein Hotel gefahren", sagte Vater. Er sieht eine gute Chance, dass etwa 70 Bewohner des Stadtteilhauses Huchting bald wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Das vom Brand beschädigte Gebäude müsse allerdings komplett saniert werden. "Das Dach ist völlig vernichtet", sagte Vater. Das Löschwasser sei bis in den Keller durchgelaufen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal