Sie sind hier: Home > Regional >

Schon mehr als 200 Waldbrände in Brandenburg

Potsdam  

Schon mehr als 200 Waldbrände in Brandenburg

19.06.2019, 07:08 Uhr | dpa

Schon mehr als 200 Waldbrände in Brandenburg. Zwei Feuerwehrmänner löschen Glutnester in einem Wald

Zwei Feuerwehrmänner löschen Glutnester in einem Wald. Foto: Christoph Soeder/Archivbild (Quelle: dpa)

In Brandenburg hat es in diesem Jahr bereits mehr als 200 Mal in Wäldern gebrannt. Die Feuer hätten eine Fläche von insgesamt rund 880 Hektar erfasst, sagte der Waldbrandschutzbeauftragte des Landes, Raimund Engel, der Deutschen Presse-Agentur. "Wir haben nur kleine Brände, aber eine hohe Anzahl." Dabei seien praktisch alle Landkreise betroffen. Der Experte beschrieb die aktuelle Lage als kritisch. Für diesen Mittwoch erwarte er keine Änderung dieser Situation, sagte Engel.

Der größte Waldbrand der vergangenen Jahrzehnte in Brandenburg loderte vor einigen Tagen auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog. Bei Jüterbog brannte es auch am Montag, aber laut Engel war nur eine kleine Fläche nahe einem alten Kasernengelände betroffen. Der Brand sei schnell bekämpft worden. 2018, das als außergewöhnliches Waldbrandjahr galt, waren insgesamt 512 Brände auf 1674 Hektar zusammengekommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal