Sie sind hier: Home > Regional >

Waschbär nach Einschleichen in Landtag gefasst

Potsdam  

Waschbär nach Einschleichen in Landtag gefasst

19.06.2019, 11:58 Uhr | dpa

Waschbär nach Einschleichen in Landtag gefasst. Waschbär

Ein Waschbär. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv (Quelle: dpa)

Kein Platz für Waschbären: Einen Tag nach seinem Einschleichen in die Tiefgarage des Brandenburger Landtags ist der kleine Bär von der Tierrettung Potsdam eingefangen worden. Der etwa zwei Jahre alte Jungbär sei sehr friedlich gewesen und habe sich mit Handschuhen ergreifen lassen, sagte Kathi Wiggert von der Tierrettung. Anschließend wurde der Waschbär in eine Box gesperrt und in einem Waldstück zwischen Potsdam und Michendorf ausgesetzt.

Der Waschbär war am Dienstag von Mitarbeitern der Landtagsverwaltung in einer Metallkonstruktion unter der Decke der Tiefgarage entdeckt worden. Landtagspräsidentin Britta Stark kümmerte sich persönlich um den tierischen Besucher und alarmierte die Tierrettung. Die Tierfreunde hatten dem Waschbären eine Nacht lang Zeit gegeben, selbst wieder einen Weg aus dem Parlament zu finden.

"Ich hatte das eigentlich erwartet, weil er ja in der Tiefgarage auch nichts zum Fressen findet", meinte Wiggert. "Doch der kleine Kerl hat es sich auf seinem Platz unter der Decke gemütlich gemacht und geschlafen."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal