Sie sind hier: Home > Regional >

Kooperation mit Schweiz: Drogenring zerschlagen

Duisburg  

Kooperation mit Schweiz: Drogenring zerschlagen

19.06.2019, 16:31 Uhr | dpa

Die Polizei hat in Duisburg und Wesel einen nigerianisch-schweizerischen Drogenring zerschlagen. Die Tatverdächtigen sollen grenzüberschreitenden Handel mit Kokain und weiteren Drogen aus den Niederlanden über Deutschland organisiert und koordiniert haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Am Dienstag nahmen Beamte einen 30-Jährigen in einer Wohnung in Duisburg fest. Er soll der Initiator des Drogenrings sein.

Ein weiterer 33 Jahre alter Tatverdächtiger wurde in der Wohnung des 30-Jährigen festgenommen. Dort fanden die Beamten eine größere Menge an Drogen, unter anderem Amphetamine, Marihuana und Heroin. Auch in Wesel wurde ein 31 Jahre alter Tatverdächtiger festgenommen. Weitere überführte tatverdächtige Drogenkuriere und Drogenhändler befinden sich bereits in der Schweiz und in Kleve in Haft. Im Laufe der gesamten Ermittlungen stellte die Polizei rund fünf Kilogramm Kokain sicher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal