Sie sind hier: Home > Regional >

Zündelei von Jugendlichen endet mit Feuerwehreinsatz

Leipzig  

Zündelei von Jugendlichen endet mit Feuerwehreinsatz

19.06.2019, 17:09 Uhr | dpa

Zündelei von Jugendlichen endet mit Feuerwehreinsatz. Blaulicht an Feuerwehrwagen

Ein Blaulicht leuchtet an einem Feuerwehrwagen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit angezündetem Spraynebel hat ein 15-Jähriger eine Wiese in Brand gesetzt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Junge am Dienstag mit einer Gruppe von mit acht Freunden zwischen 12 und 13 Jahren unter einer Brücke im Leipziger Stadtteil Möckern unterwegs. Er sprühte mit Haar- und Deospray und zündete nach Polizeiangaben den entstehenden Nebel an. Dabei geriet die Wiese in Brand. Die Jugendlichen konnten das Feuer nach Angaben der Polizei nicht löschen.

Die fünf Jungen flüchteten daraufhin - die vier Mädchen riefen die Feuerwehr, die den Brand zügig löschte. Polizisten stellten den 15-Jährigen an einer Straßenbahnhaltestelle. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal