Sie sind hier: Home > Regional >

Urteil im Mordfall Susanna verzögert sich

Wiesbaden  

Urteil im Mordfall Susanna verzögert sich

19.06.2019, 18:55 Uhr | dpa

Urteil im Mordfall Susanna verzögert sich. Ali B.

Ali B. im Landgericht Wiesbaden. Foto: Boris Roessler/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Prozess um den Tod der Mainzer Schülerin Susanna wird sich länger hinziehen als geplant. Die Sachverständige konnte ihr fachpsychiatrisches Gutachten am Mittwoch vor dem Landgericht Wiesbaden nicht vollständig vortragen. Sie soll ihre Ausführungen nun am Mittwoch kommender Woche (26. Juni) fortsetzen. Ursprünglich war geplant, mit dem Gutachten die Beweisaufnahme abzuschließen. Die Plädoyers wurden für Ende Juni erwartet, das Urteil sollte am 3. Juli fallen. Neue Termine wurden bisher noch nicht festgesetzt.

Ali B. soll die 14 Jahre alte Susanna aus Mainz im Mai 2018 in Wiesbaden vergewaltigt und ermordet haben. Zum Prozessauftakt hatte er zugegeben, das Mädchen getötet zu haben. Den Vorwurf der Vergewaltigung wies er zurück.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal