Sie sind hier: Home > Regional >

Selbstgebastelte Pyrotechnik sorgt für Evakuierung

Cottbus  

Selbstgebastelte Pyrotechnik sorgt für Evakuierung

19.06.2019, 18:56 Uhr | dpa

Selbstgebastelte Pyrotechnik sorgt für Evakuierung. Blaulicht

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Fund von Pyrotechnik auf einem Grundstück in Cottbus haben die Behörden am Mittwoch 20 Einfamilienhäuser und etliche Kleingärten geräumt. Die Polizei hatte die selbstgebastelten Feuerwerkskörper nach eigenen Angaben entdeckt, als sie das Gartengrundstück eines 36-Jährigen durchsuchte. Da sie die Gefährlichkeit nicht einschätzen konnte, zog sie Sprengstoffexperten hinzu.

Vorsorglich wurden alle Kleingärtner sowie 50 Bewohner von 20 Einfamilienhäusern im Umkreis aufgefordert, ihre Gärten und Häuser zu verlassen. Nach der Untersuchung der Gegenstände konnte die Polizei Entwarnung geben. Der Sperrkreis wurde aufgehoben. Die selbstgebastelte Pyrotechnik wurde sichergestellt. Weitere Ermittlungen laufen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal