Sie sind hier: Home > Regional >

Jena holt Gabriele aus Innsbruck: Starke verlässt FCC

Jena  

Jena holt Gabriele aus Innsbruck: Starke verlässt FCC

20.06.2019, 10:14 Uhr | dpa

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat den Offensivspieler Daniele Gabriele verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt aus der österreichischen Liga von Wacker Innsbruck nach Thüringen. Gabrieles Vertrag beim FCC ist bis zum 30. Juni 2021 gültig. Trainer Lukas Kwasniok habe ihn unbedingt haben wollen, erklärte der Neuzugang in einer Vereinspressemitteilung am Mittwochabend.

"Daniele ist ein in der Offensive flexibel einsetzbarer Spieler, der sich vor allem auf der Position der hängenden Spitze am wohlsten fühlt. Er hat in den letzten Jahren in den verschiedensten Ligen gezeigt, dass er ein guter Scorer ist", sagte Kwasniok. Gabriele war nach der Ausbildung im Nachwuchsbereich des Bundesligisten SC Freiburg zum VfB Stuttgart gewechselt, für dessen U23 er danach im Einsatz war. Vor zwei Jahre war er von Stuttgart nach Innsbruck weiter gezogen.

Verlassen wird den FCC nach vier Jahren Manfred Starke. Der 28-Jährige - derzeit mit Namibia beim Afrika-Cup - spielt künftig für Jenas Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern. Sein Vertrag dort ist bis zum 30. Juni 2021 gültig. Für Jena erzielte Starke in 133 Pflichtspielen 33 Tore.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal