Sie sind hier: Home > Regional >

Tourismus legt im Winterhalbjahr in Sachsen-Anhalt zu

Halle (Saale)  

Tourismus legt im Winterhalbjahr in Sachsen-Anhalt zu

20.06.2019, 11:06 Uhr | dpa

Tourismus legt im Winterhalbjahr in Sachsen-Anhalt zu. Schnee auf dem Brocken

Ein Mann wandert einen Weg auf dem Brocken im Winter. Foto: Matthias Bein/Archivbild (Quelle: dpa)

Sachsen-Anhalt hat im Winterhalbjahr 2018/19 rund 4,4 Prozent mehr Gäste empfangen als ein Jahr zuvor. Zwischen November 2018 und April 2019 seien in den Beherbergungsbetrieben 1,37 Millionen Übernachtungsgäste registriert worden, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Halle mitteilte. Während die Zahl der Touristen aus dem Inland um 5,4 Prozent auf 1,28 Millionen zulegte, habe es mit rund 90 400 ausländischen Gästen einen Rückgang um 7,8 Prozent gegeben. Alle Gäste zusammen buchten den Angaben zufolge 3,29 Millionen Übernachtungen. Das habe einem Plus von 3,9 Prozent im Vergleich zum Winterhalbjahr 2017/18 entsprochen.

In die Statistik fließen die Daten von Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Schlafgelegenheiten sowie Campingplätze ab 10 Stellplätzen ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal