Sie sind hier: Home > Regional >

"Burgplatzloch" in Leipzig ist offiziell Geschichte

Leipzig  

"Burgplatzloch" in Leipzig ist offiziell Geschichte

20.06.2019, 17:21 Uhr | dpa

"Burgplatzloch" in Leipzig ist offiziell Geschichte. "Burgplatzloch" in Leipzig

Bagger arbeiten im so genannten "Burgplatzloch" in Leipzig. Foto: Jan Woitas/Archivbild (Quelle: dpa)

Leipzigs berühmteste Baugrube, das "Burgplatzloch" neben dem Neuen Rathaus, ist nach fast 25 Jahren Geschichte. Am Donnerstag wurde der zehngeschossige Neubau mit einem Hotel und Gewerbeflächen offiziell eröffnet. Das Gebäude wurde in gut zwei Jahren errichtet, wie der Bauherr mitteilte. Es vervollständigt den Petersbogen, einen Komplex mit Geschäften und einem Kino, der schon 2001 eröffnet worden war.

Mit dem angrenzenden "Burgplatzloch" mussten die Leipziger mehr als zwei Jahrzehnte lang leben. Die Besitzer des Areals wechselten mehrfach und mehrere Projekte verliefen aus verschiedenen Gründen im Sande.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal