Sie sind hier: Home > Regional >

Gewalt bei Hobby-Fußballspiel: Schiedsrichter verprügelt

Duisburg  

Gewalt bei Hobby-Fußballspiel: Schiedsrichter verprügelt

23.06.2019, 12:08 Uhr | dpa

Wieder kam es bei einem Fußballspiel in Duisburg zu Gewalt: Nach einer Roten Karte bei einem Spiel zweier Hobby-Mannschaften hat am Samstagabend ein Spieler den Schiedsrichter angegriffen. Zuerst schlug der 26-Jährige dem Unparteiischen zweimal mit der Faust auf den Hinterkopf, dann trat er dem 36-Jährigen in den Bauch. Zuvor war der Schiri auf den Boden gestürzt, wie die Duisburger Polizei am Sonntag mitteilte. Er musste kurz im Krankenhaus behandelt werden. Gegen den Spieler hat die Polizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Erst am vergangenen Wochenende war es bei einem Amateur-Fußballspiel in Duisburg zu Attacken gegen Schiedsrichter gekommen. Ein Sportgericht des Fußballkreises Moers im Fußballverband Niederrhein schloss daraufhin am Mittwoch Spieler und Betreuer für mehrere Jahre vom Spielbetrieb aus.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal