Sie sind hier: Home > Regional >

Kiel bestätigt: Ex-Paulianer Boll wird Schubert-Assistent

Kiel  

Kiel bestätigt: Ex-Paulianer Boll wird Schubert-Assistent

23.06.2019, 12:56 Uhr | dpa

Kiel bestätigt: Ex-Paulianer Boll wird Schubert-Assistent. Fabian Boll

Der Ex-Fußballprofi Fabian Boll spielt beim Benefiz-Fußballspiel "Kicken mit Herz". Foto: Daniel Reinhardt/Archiv (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat wie erwartet Fabian Boll als Co-Trainer verpflichtet. Der Club von der Förde bestätigte am Sonntagabend via Twitter das Engagement des langjährigen Profis des FC St. Pauli. Einen Tag zuvor hatte dessen bisheriger Club SC Victoria aus Hamburg Boll bereits in Richtung Kiel verabschiedet. Zuerst hatte die "Bild" über die Personalie berichtet.

Boll soll den neuen Kieler Trainer André Schubert unterstützen. Die Kieler waren am Sonntag ins erste Trainingslager in der Saisonvorbereitung nach Kremmen in Brandenburg gereist.

Schubert und Boll kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim FC St. Pauli. Schubert war von Sommer 2011 bis zum September 2012 Trainer am Millerntor. Boll gilt als St.-Pauli-Urgestein. Der 40-Jährige - vom Hauptberuf Kriminalbeamter - spielte von 2002 bis 2014 für die Profis, anschließend war er noch zwei Jahre in der 2. Mannschaft aktiv. Seit Anfang des Jahres trainierte er gemeinsam mit seinem ehemaligen Teamkollegen Marius Ebbers als Assistent den Hamburger Oberligisten SC Victoria.

Am Samstag hatten die Kieler ihr erstes Testspiel der Saisonvorbereitung bei Oberliga-Aufsteiger Eckernförder SV mit 7:0 (3:0) gewonnen. Michael Eberwein (21. Minute, 36.), Daniel Hanslik (35.), Jannik Dehm (65.), Yan Aurel Bisseck (73.), Heinz Mörschel (77.) und Philipp Sander (77.) erzielten die Tore.

Kurz vor Spielbeginn hatten die Kieler eine weitere Neuverpflichtung bekanntgegeben. Angreifer Emmanuel Iyoha wird für ein Jahr vom Bundesligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen. Erst am Mittwoch hatte der 21-Jährige seinen Vertrag beim Bundesligisten bis 2022 verlängert. In der vergangenen Saison war Iyoha noch an Kiels Ligarivalen Erzgebirge Aue verliehen worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal