Sie sind hier: Home > Regional >

Wieder mehr Unternehmens-Gründungen in Rheinland-Pfalz

Mainz  

Wieder mehr Unternehmens-Gründungen in Rheinland-Pfalz

24.06.2019, 13:01 Uhr | dpa

Wieder mehr Unternehmens-Gründungen in Rheinland-Pfalz. Eine Informationstafel zu Unternehmensgründungen

Eine Informationstafel zum Gründerreport bezüglich Unternehmensgründungen des Landes Rheinland-Pfalz ist aufgestellt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv (Quelle: dpa)

In Rheinland-Pfalz werden wieder mehr Unternehmen gegründet: Nach fünf Jahren ist die Zahl der Gewerbeanmeldungen erstmals angestiegen. Dies geht aus dem "Gründerreport 2018/19" hervor, den die Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie die Handwerkskammern (HWK) am Montag in Mainz vorstellten. Landesweit wurden im vergangenen Jahr 31 966 Gewerbe angemeldet - ein Plus von 315 Gründungen. Die Zahl der Gewerbeabmeldungen ging um 92 auf 32 047 zurück. "Die Talfahrt scheint gebremst", sagte Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer der IHK für Rheinhessen. Als Ursachen nannten die Vertreter der Kammern die gute Beratung von Gründern und die wirtschaftlich gute Lage, vor allem im Handwerk.

Den größten Zuwachs an neuen Unternehmen verzeichneten die Kammern bei den wissenschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Dienstleistungen. In der Branche wurden 7210 Betriebe neu gegründet, 511 mehr als im Vorjahr. Die wichtige Branche bleibt Handel, Instandhaltung und Reparatur mit insgesamt 7339 Neugründungen (minus 714).

Vertreter der Kammern forderten einen Abbau von Bürokratie und frühzeitige Schulbildung. "Bürokratie ist immer noch ein großes Hemmnis", sagte Anja Obermann, Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Rheinhessen. Insbesondere Kleinunternehmer müssten weit mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit für Bürokratie aufwenden. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Trier, Jan Glockauer, forderte, Unternehmertum schon früh im Schulunterricht zu vermitteln. "Wir brauchen mehr Unternehmergeist bei jungen Menschen."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal