Sie sind hier: Home > Regional >

ÖSA knackt Millionengrenze bei Zahl aktiver Versicherungen

Magdeburg  

ÖSA knackt Millionengrenze bei Zahl aktiver Versicherungen

25.06.2019, 02:08 Uhr | dpa

ÖSA knackt Millionengrenze bei Zahl aktiver Versicherungen. Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA)

Schriftzug und Logo des Versicherungsunternehmens "Öffentliche versicherungen Sachsen-Anhalt" (ÖSA). Foto: Jens Wolf/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) haben die Millionengrenze bei der Zahl der Versicherungen geknackt. Der einzige Versicherer mit Hauptsitz in Sachsen-Anhalt zählte voriges Jahr wegen steigender Abschlüsse erstmals mehr als eine Million aktiver Verträge im Bestand, wie eine Sprecherin sagte. Auch die Einnahmen durch Beiträge stiegen um 1,8 Prozent. Weitere Details zum Geschäftsjahr will die ÖSA heute in Magdeburg mitteilen.

Dabei wird es erneut um Schäden durch extreme Unwetter gehen. Allein das Sturmtief Friederike sorgte bei ÖSA-Versicherten für 10 000 Fälle, die sich auf 12,6 Millionen Euro summierten. Im Jahr 2017 hatte die ÖSA insgesamt 62 200 Schäden reguliert, fast jeder Dritte ging auf Unwetter zurück. Die ÖSA hat nach eigenen Angaben rund 300 Beschäftigte und ist der größte Versicherer von Kommunen im Land.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal