Sie sind hier: Home > Regional >

Preis Opus Klassik am 13. Oktober: Gottschalk moderiert

Berlin  

Preis Opus Klassik am 13. Oktober: Gottschalk moderiert

25.06.2019, 14:11 Uhr | dpa

Der nach dem Echo-Debakel im vergangenen Jahr gestartete Preis Opus Klassik wird am 13. Oktober in Berlin zum zweiten Mal verliehen. Bei der Gala im Konzerthaus wird Thomas Gottschalk moderieren, das ZDF überträgt live. Nominiert seien 462 Künstler und Produktionen, teilten die Veranstalter am Dienstag in Berlin mit. Zu den Nominierten zählen die Sänger Diana Damrau, Elsa Dreisig und Jonas Kaufmann, die Pianisten Kirill Gerstein und Lang Lang sowie der Dirigent Teodor Currentzis.

Vergeben werden sollen 46 Preise, neu dazu kommt unter anderem ein Kompositionspreis. Der Opus Klassik wird von Plattenfirmen, Veranstaltern, Verlagen und Persönlichkeiten der Klassik-Welt verliehen. Er war nach der Absage der Echo-Preise des Bundesverbands Musikindustrie im Zusammenhang mit dem Antisemitismus-Skandal um die Rapper Kollegah und Farid Bang ins Leben gerufen worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal