Sie sind hier: Home > Regional >

Trainingsstress am Herd für Nationalmannschaft der Köche

Potsdam  

Trainingsstress am Herd für Nationalmannschaft der Köche

25.06.2019, 15:01 Uhr | dpa

Es herrscht Trainingsstress pur: Gut zwei Dutzend Köche haben in Potsdam beim Training der deutschen Köche-Nationalmannschaft geschwitzt. Sie probten am Dienstag für die Olympiade der Köche im Februar 2020 in Stuttgart. "Die Harmonie ist gut, die alle arbeiten Hand in Hand", sagte Teammanager Ronny Pietzner in der großen Küche der Metropolishalle im Filmpark Babelsberg. An manchen Dingen, wie dem Ablauf einiger Arbeitsgänge, werde noch gefeilt. In den nächsten Monaten trainiere das Team regelmäßig weiter, so Pietzner.

Bei dem Wettbewerb müssen die Köche ein Drei-Gang-Menü für 110 Gäste servieren. "Die genauen Rezepte sind aus Wettbewerbsgründen geheim", sagte Aina Keller vom Verband der Köche. Auf jeden Fall sei Wels in der Vorspeise dabei. Beim Hauptgang komme Hirschfilet auf den Teller und beim Dessert seien etwas Warmes und etwas Kalte dabei. 2008 war das deutsche Team Vize-Olympiasieger geworden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal