Sie sind hier: Home > Regional >

Thüringen erneuert Partnerschaft mit französischer Region

Erfurt  

Thüringen erneuert Partnerschaft mit französischer Region

25.06.2019, 16:54 Uhr | dpa

Thüringen erneuert Partnerschaft mit französischer Region. Bodo Ramelow (Linke)

Bodo Ramelow (Die Linke), Thüringens Ministerpräsident, bei einer Rede im Landtag. Foto: Bodo Schackow/Archivbild (Quelle: dpa)

Thüringen will seine Partnerschaft mit der nordfranzösischen Region Hauts-de-France erneuern. Am Mittwoch reist Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) nach Frankreich, um eine neue Kooperationsvereinbarung mit dem Regionalratspräsidenten von Hauts-de-France, Xavier Bertrand, zu unterzeichnen. Ziel sei, gemeinsame Projekte voranzubringen, teilte Ramelow am Dienstag mit. Als Beispiele nannte er einen regen Kulturaustausch sowie Kooperationen in Bildung und Wissenschaft.

Bereits 1993 hatte Thüringen einen Partnerschaftsvertrag mit der nordfranzösischen Region Picardie abgeschlossen, die nach einer Regionalreform inzwischen in der größeren Region Hauts-de-France aufgegangen ist. "Ich freue mich, dass wir ein neues, bilaterales Partnerschaftsabkommen abschließen in einer Zeit, in der viele Bürgerinnen und Bürger an Europa zweifeln", so Ramelow.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal