Sie sind hier: Home > Regional >

Stellenabbau bei Ford kommt voran

Köln  

Stellenabbau bei Ford kommt voran

25.06.2019, 18:10 Uhr | dpa

Der Autobauer Ford hat einen erheblichen Teil des geplanten Abbaus von mehr als 5000 Arbeitsplätzen in Deutschland bereits erreicht. Mittlerweile gebe es für etwa 60 Prozent dieser Stellen eine Einigung mit den Beschäftigten, bestätigte ein Ford-Sprecher einen Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers" (Mittwoch). Bei der Stammbelegschaft von aktuell rund 24 000 Mitarbeitern in Köln, Saarlouis und Aachen setzt das Unternehmen auf Abfindungen, Vorruhestand und Altersteilzeit. Viele der Mitarbeiter, die bis jetzt Aufhebungsverträge unterschrieben hätten, verließen bereits zum Monatsende das Unternehmen, berichtete die Zeitung weiter. Das Abfindungsprogramm bei Ford läuft noch bis zum Jahresende.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal