Sie sind hier: Home > Regional >

Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer nimmt Arbeit auf

Speyer  

Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer nimmt Arbeit auf

01.07.2019, 13:43 Uhr | dpa

Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer nimmt Arbeit auf. Integrationsministerin Anne Spiegel

Integrationsministerin Anne Spiegel. Foto: Andreas Arnold/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) in Speyer hat am Montag den Betrieb als eine von zwei Erstaufnahmeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz aufgenommen. Künftig übernehme die Einrichtung in Trägerschaft der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) neue Aufgaben und Funktionen, teilte das Integrationsministerium in Mainz mit. In Speyer werden ab sofort - wie am Erstaufnahmestandort in Trier - Asylsuchende sowohl versorgt als auch registriert und erkennungsdienstlich behandelt.

"Wir bieten den Menschen, die in Rheinland-Pfalz Asyl suchen, auch weiterhin einen guten Standard bei der Unterbringung, Versorgung und Begleitung in der Erstaufnahme", sagte Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne). Die Kapazität der Einrichtung wird im Laufe des Jahres bis auf 1125 Plätze anwachsen. Unterkunfts- und Funktionsgebäude wurden ausgebaut. Bis zum Jahresende werden in der Erstaufnahmeeinrichtung wohl etwa 150 Personen beschäftigt sein.

Mit dem Ausbau zur Erstaufnahmeeinrichtung in Speyer schließt der Erstaufnahmestandort Ingelheim. In Rheinland-Pfalz gibt es neben den Erstaufnahmeeinrichtungen in Trier und Speyer noch zwei Aufnahmeeinrichtungen in Kusel und Hermeskeil. Dort werden Asylsuchende nach der Registrierung untergebracht und betreut.

Die Zahl der in Rheinland-Pfalz eingetroffenen Flüchtlinge hatte 2015 mit 52 846 ihren Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr waren es nur noch 6903.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal