Sie sind hier: Home > Regional >

Kampfhunde auf 15-Jährigen gehetzt? Verdächtige festgenommen

Leimen  

Kampfhunde auf 15-Jährigen gehetzt? Verdächtige festgenommen

02.07.2019, 16:09 Uhr | dpa

Kampfhunde auf 15-Jährigen gehetzt? Verdächtige festgenommen. Polizei mit Blaulicht

Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archivbild (Quelle: dpa)

Weil sie in Leimen (Rhein-Neckar-Kreis) zwei Kampfhunde auf einen 15 Jahre alten Jugendlichen gehetzt haben sollen, sind zwei junge Männer im Alter von 16 und 22 Jahren festgenommen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sitzt der 16-Jährige inzwischen in Haft. Der Haftbefehl gegen den 22-jährigen Tatverdächtigen wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Bei der Hundeattacke am 10. Juni erlitt der Jugendliche schwerwiegende, teilweise entstellende Gesichtsverletzungen. Die Hunde - zwei American Staffordshire Terrier - wurden ins Tierheim gebracht. Sie waren bei dem Angriff nicht angeleint und ohne Maulkorb. Beiden Tieren wurden unter Betäubung DNA-Proben genommen, die Auswerteergebnisse stehen noch aus. Halter der Hunde ist der 21-jährige Bruder des 16-jährigen Beschuldigten. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal