Sie sind hier: Home > Regional >

Ausparkversuch vom Beifahrersitz: Drei Autos demoliert

Langenfeld (Rheinland)  

Ausparkversuch vom Beifahrersitz: Drei Autos demoliert

04.07.2019, 16:57 Uhr | dpa

Drei kaputte Autos und rund 8000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Ausparkversuchs vom Beifahrersitz aus. Ein 83-jähriger Autofahrer hatte in Langenfeld seinen Wagen an der Fahrerseite zugeparkt vorgefunden, berichtete die Polizei in Mettmann am Donnerstag.

Notgedrungen stieg der Senior auf der Beifahrerseite ein. Weil es ihm in seinem Kleinwagen nicht gelang, auf die Fahrerseite zu wechseln, startete er den Motor vom Beifahrersitz aus und bediente das Gaspedal ungewohnt mit dem linken Fuß.

Das hätte er nicht tun sollen: Der Wagen schoss mit geöffneter Beifahrertür rückwärts aus der Parklücke und krachte mit großer Wucht in zwei geparkte Autos. Glück im Unglück: Der Senior überstand die schwere Kollision unverletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal