Sie sind hier: Home > Regional >

Durchschnittsrente im Saarland am höchsten

Braunschweig  

Durchschnittsrente im Saarland am höchsten

09.07.2019, 17:50 Uhr | dpa

Die Altersrente fällt im bundesweiten Vergleich im Saarland am höchsten aus. Dort liegt der Betrag im Schnitt bei 1343 Euro im Monat, wie aus neuen Daten der Deutschen Rentenversicherung (Stand Ende 2018) hervorgeht. Männer erhalten im Saarland demnach 1452 Euro, Frauen 996 Euro. Viele Männer im Saarland hätten früher in gut bezahlten Jobs im Bergbau gearbeitet und erhielten deshalb vergleichsweise hohe Renten, hieß es zur Erklärung. Der Kohlebergbau ist im Saarland mittlerweile Geschichte.

Bundesweit stieg die Durchschnittsrente nach mindestens 35 Jahren Versicherungszeit auf 1219 Euro im Monat. Am niedrigsten war sie in Thüringen mit 1102 Euro. In Rheinland-Pfalz lag der Durchschnittsbetrag bei 1247 Euro im Monat. Männer kamen im bundesweiten Schnitt auf 1362 Euro, Frauen auf 991 Euro.

Diese Daten beinhalten nicht sehr niedrige Renten etwa von Hausfrauen und Selbstständigen, die auch nur kurz in die Rentenversicherung eingezahlt haben. Bezieht man alle mit ein, ergab sich im vergangenen Jahr bundesweit eine durchschnittliche Altersrente von 905 Euro im Monat, wie die "Bild"-Zeitung (Dienstag) berichtete.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal