Sie sind hier: Home > Regional >

Zigarettenpause bei Heuschreckensuche: Kind löst Brand aus

Bad Steben  

Zigarettenpause bei Heuschreckensuche: Kind löst Brand aus

10.07.2019, 15:03 Uhr | dpa

Zigarettenpause bei Heuschreckensuche: Kind löst Brand aus. Zigarettenrauch

Der Rauch einer brennenden Zigarette steigt in die Luft. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild (Quelle: dpa)

Während einer Zigarettenpause bei der Suche nach Heuschrecken hat ein 13-Jähriger einen Flächenbrand verursacht. Der Bub warf die glimmende Zigarette auf eine trockene Wiese in Bad Steben (Landkreis Hof), die auf etwa 75 Quadratmetern Feuer fing, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Auch eine angrenzende Kläranlage sei bei dem Brand am Dienstagabend in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Feuerwehr löschte den Brand, das Kind wurde zu seinen Eltern gebracht. Da der Bub erst 13 Jahre alt ist, sieht der Gesetzgeber für ihn noch keine Strafe vor. Seine Motivation zur Heuschreckensuche blieb nach Angaben eines Polizeisprechers unklar. Den Schaden auf der Wiese und an der Kläranlage bezifferte die Polizei auf rund 500 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal